Workshop: „Sexismus und Homophobie im Alltag begegnen“

Sexismus und Homophobie ist Verhalten, was uns tagtäglich begegnet. Gerade deshalb ist es absolut notwendig sich damit auseinanderzusetzen, um einerseits demokratische Werte weiterzugeben und vorzuleben, andererseits sich gegen übergriffiges Verhalten wehren zu können. Typische Situationen aus dem Alltag werden im Workshop betrachtet und diskutiert. Eine kurze theoretische Einführung wird vorangestellt, um die verschiedenen Formen von Sexismus besser einordnen zu können.

Der Workshop wird von Jenny Wilken (Diversity Coach und freie Referentin der queeren Bildung) geleitet.

Ab 18:00 Uhr ist das Referat geöffnet.